Junghundegruppe

Junghunde entwickeln eine zunehmende Selbständigkeit, die im Hinblick auf ihre Erziehung neue Probleme aufwerfen:

Das Heranrufen des Hundes wird schwieriger, bisher akzeptierte Verhaltensregeln werden in Frage gestellt. Erziehungsübungen werden weniger bereitwillig ausgeführt. Das Interesse des Junghundes am Besitzer ist unter Ablenkung durch andere Hunde und Menschen oft nur noch gering.

In der Junghundegruppe wird trainiert, wie Sie auch in dieser neuen Entwicklungsphase eine starke Beziehung zu Ihrem Hund aufbauen und erhalten können. Das Heranrufen des Hundes, das Bleiben im "Sitz" und "Platz", das an der Leine Gehen ohne zu Ziehen und das "Bei Fuß" mit und ohne Leine sind Übungen, die hier unter steigendem Ablenkungsgrad trainiert werden.

p005 1 00